Neuigkeiten
Saison 2023/24 veröffentlicht

Geschäftsführer Burkhard Glashoff über das Programm und die Höhepunkte der kommenden Saison.

Liebe Konzertfreundinnen und -freunde,

Igor Levit und Víkingur Ólafsson – zwei ganz und gar gegensätzliche Künstlerpersönlichkeiten prägen zurzeit die internationale Klavierszene und begeistern das Konzertpublikum weltweit mit genialen Interpretationen und klug durchdachten Programmen. 

 

In der Saison 2023/24 widmen sich die beiden Ausnahmepianisten in der Kölner Philharmonie ganz der Bach-Familie: Während sich Víkingur Ólafsson mit den Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach ein Gipfelwerk der Klavierkunst vorgenommen hat, spüren Igor Levit und die Berliner Barock Solisten dem Weg nach, den Bachs ebenso begabte Söhne Carl Philipp Emanuel und Wilhelm Friedemann eingeschlagen haben. Lassen Sie sich von den beiden charismatischen Pianisten mitnehmen auf spannende Entdeckungsreisen in die musikalische Welt von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen!

Oktober 2023
Mittwoch, 11. Oktober 2023 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie
Víkingur Ólafsson

Bach: Goldberg-Variationen

Vergangene Veranstaltung

Abo C entdecken
April 2024
Mittwoch, 24. April 2024 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie
Berliner Barock Solisten

Igor Levit

Vergangene Veranstaltung

Abo B entdecken

Zurück in die Gegenwart holen uns Spitzenorchester aus London, Washington und Dallas. In einer Zeit, in der weltweit Konflikte um die Freiheit ausgefochten werden, liegt es nahe, den Blick auf die Musik des Landes zu richten, das historisch wie kein anderes für Freiheit und Offenheit steht: Gibt es ihn, den ‚American Way of Music‘ – und wenn ja, was macht ihn so besonders? Die Antworten sind so unterschiedlich wie die Künstlerinnen und Künstler, die nach ihnen suchen. Hilary Hahn hat sich für ihr Konzert mit dem National Symphony Orchestra aus der amerikanischen Hauptstadt das populäre Violinkonzert von Erich Wolfgang Korngold ausgesucht, der als unbestrittener Pionier der Filmmusik gilt. Die englische Startrompeterin Alison Balsom präsentiert mit dem famosen London Symphony Orchestra das brandneue Trompetenkonzert von Wynton Marsalis, einem Wanderer zwischen den musikalischen Welten des Jazz und der Klassik. Und auch die große Anne-Sophie Mutter schaut musikalisch nach Westen. Sie spielt bei der WDK im Sommer 2024 das zweite, ihr gewidmete Violinkonzert von Filmmusiklegende John Williams, mit dem sie eine lange und enge Künstlerfreundschaft verbindet.

Februar 2024
Samstag, 24. Februar 2024 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie
National Symphony Orchestra (Washington, D.C.)

Gianandrea Noseda | Hilary Hahn

Vergangene Veranstaltung

Abo A entdecken
April 2024
Dienstag, 23. April 2024 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie
Alison Balsom

London Symphony Orchestra | Sir Antonio Pappano

Vergangene Veranstaltung

Abo C entdecken
Mai 2024
Mittwoch, 15. Mai 2024 | 20:00 Uhr | Kölner Philharmonie
Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Jakub Hrůša | Daniil Trifonov

Vergangene Veranstaltung

Abo B entdecken
Juni 2024
Freitag, 14. Juni 2024 | 18:00 Uhr | Kölner Philharmonie
Dallas Symphony Orchestra

Anne-Sophie Mutter | Fabio Luisi

Tickets kaufen Abo+ Tickets
190,00 | 168,00 | 135,00 | 113,00 | 96,00 | 52,00 | 124,00 inkl. VVK
Abo A entdecken

Freuen Sie sich mit uns auf wunderbare Künstlerinnen und Künstler und den satten Klang internationaler Spitzenorchester in der Kölner Philharmonie!

 

Ihr Burkhard Glashoff

Burkhard Glashoff © Peter Hundert
Burkhard Glashoff – Geschäftsführer der WDK © Peter Hundert